Modalanalyse | vModal

Modalanalyse und Betriebsschwingformanalyse

Beschreibung

Die Modalanalyse ist ein wirksames Hilfsmittel zur Bestimmung der schwingungstechnischen Eigenschaften einer Struktur oder eines Prüfobjectes. Mit Hilfe der modernen Schwingungsmesstechnik ist es möglich innerhalb eines vertretbaren Zeitrahmens die Messungen an einem Prüfobjekt durchzuführen. Ob die Anregung mit einem Modalhammer oder einem Shaker erfolgt, ist von der Größe und Art des Prüflings abhängig. Die Auswertung mit der Modalsoftware kann auch ohne die Messtechnik im Büro gemacht werden.

Modalanalyse

Der Entwickler kann eine Konstruktion nur schwingungsgerecht gestalten, wenn er die dynamischen Eigenschaften kennt. Zur experimentellen Strukturuntersuchung ist die Modalanalyse ein ideales Werkzeug. Das VL Modalanalyse Programmpaket bietet dem Ingenieur alle Möglichkeiten zur Analyse der dynamischen Eigenschaften einer Struktur.

Strukturanalysator

Zusammen mit dem Strukturanalysator steht ein komplettes System zur Struktur- und Signalanalyse zur Verfügung. Neben der Modalanalyse können Simulationsrechnungen und Betriebsschwingungsmessungen durchgeführt werden.

UFF Import

Daten von externen DAQ Systemen können als UFF Datein importiert werden.

Externe Analysatoren

Über die IEEE Schnittstelle ist eine Einbindung externer FFT-Analysatoren möglich. Ein Importmodul für UFF-Dateien steht ebenfalls zur Verfügung. Für die Messdaten anderer Erfassungsgeräte sind zahlreiche Importmöglichkeiten vorhanden. Neue Interfaces werden innerhalb von zwei Wochen erstellt.

Messdaten

Alle Messungen werden über das Messinterface in die Datenbank übertragen. Dort können sie angezeigt und editiert werden. Im Messinterface wird auch die modale Trennung der Übertragungsfunktionen bei Multi-Shaker Anregung gerechnet.

Modalanalyse

Zur Bestimmung der Eigenwerte stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

SDOF lokal, global

MDOF lokal, global

Handfit

Mode-Indikator Funktion

Polyreferenz

Synthetische Übertragungsfunktionen

Fit-Güte Funktion

MAC Funktion

Simulation

Mit dem Modalergebnissen können Sensitivitätsanalysen und Optimierungsrechnungen durchgeführt werden. Ebenso kann das Verhalten der Struktur bei Erregung mit definierten Kräften simuliert werden. Über den Vergleich der Eigenvektoren aus der Modalanalyse und FEM-Berechnung können die FEM Modelle optimiert werden.

Betriebsschwingungen

Die Auswertung stationärer Betriebsschwingungen kann im Spektralbereich und Zeitbereich durchgeführt werden. Für instationäre Schwingungen steht die Auswertung im Zeitbereich zur Verfügung.

Animation

Die Schwingformen können als bewegte Drahtmodelle, Flächenmodelle oder Hidden-Lines-Modelle dargestellt werden. Ebenso sind Zeitschrittanimationen von Betriebsschwingungsmessungen oder von berechneten erzwungenen Schwingungen möglich.

Showmodul

Mit dem frei kopierbaren Showmodul können die Ergebnisse weitergegeben werden. Der Empfänger kann sowohl die Messdaten als auch die animierten Schwingformen ansehen und ausdrucken.