Automatischer Modalhammer | vImpact

Aus der vlmpact-Serie

Beschreibung

Die manuelle Anregung einer Struktur mit einem kleinen Modalhammer ist ohne „Double Hit“ so gut wie nicht möglich – ein bekanntes und sehr unangenehmes Problem! Zur Lösung dessen hat MAUL-THEET die Produktfamilie der Automatischen Modalhammer „vImpact“ entwickelt. Damit können Strukturen präzise und reproduzierbar angeregt und die Erregerkräfte gemessen werden. Zur Serie der Automatischen Modalhammer von MAUL-THEET zählen der vImpact-20, sowie der vImpact-60. Der Unterschied liegt vor allem in der Leistungsfähigkeit im Messbereich – der vImpact-60 bis max. 60 kHz, der vImpact-20 misst bis max. 20 kHz.

Das vImpact System besteht aus zwei Komponenten:

Hammerkopf

Steuergerät

Der Hammerkopf enthält einen Modalhammer, der mit einer Kraftmesszelle ausgestattet ist und den elektromechanischen Aktuator, der den Hammer bewegt. Das Steuergerät sendet den Impuls zum Betätigen des Aktuators, der den Hammerschlag auslöst, an den Hammerkopf. Das gemessene Kraftsignal des Hammerkopfes steht am Ausgang des Steuergerätes zur Verfügung. Die Hammerschläge können auf verschiedene Art ausgelöst werden:

Manuell mit einem Taster am Steuergerät

Durch das Schließen des externen Einganges z.B. durch eine Tasterverlängerung oder durch ein Fremdgerät.

Über den Eingebauten Timer im Bereich von 4 Schlägen pro Sekunde bis zu 1 Schlag pro Minute

P1040365

Technische Daten

    • Frequenzbereich
    • Empfindlichkeit
    • Messbereich
    • Resonanzfrequenz
    • Nichtlinearität
    • Ausgangsimpedanz
    • Kopplung
    • Auslösung
    • Spannungsversorgung

    • 0-20 kHz (vImpact-20) / 0-60 kHz (vImpact-60) abhängig vom Prüfobjekt
    • 22,5 mV/N
    • 222 N pk
    • ≥ 300 kHz (vImpact-20) / ≥ 100kHz (vImpact-60)
    • ≤ 1%
    • < 100 Ohm
    • 2-20 mA, IEPE (vImpact-20) / 2-20 mA, ICP (vImpact-60)
    • Taster (vImpact-60) / Timer, Taster (vImpact-20) // Externer Kontakt (Schließer)
    • 12-15 V